Kunst

Unser eigenes Interesse und unsere Begeisterung für Kunst hat uns nicht nur bei der Namensgebung, sondern auch in der Gestaltung unseres Hotels angeregt.

überwiegend norddeutschen Künstlern bieten wir die Gelegenheit, ihre Werke in einem lebendigen und attraktiven Ambiente auszustellen. Die Ausstellungen wechseln vierteljährlich und bereichern unser Restaurant und die öffentlichen Räume.

Wir freuen uns, Sie zu unseren Vernissagen und natürlich auch an jedem anderen Tag bei uns begrüßen zu dürfen!

Kunstinteressierte Gäste finden in der Umgebung zahlreiche interessante Ausstellungen und Museen, von denen wir einige besonders empfehlen möchten:

NordArt Kunstwerk Carlshütte

Die größte jährliche Kunstausstellung Nordeuropas, die NordArt, zieht jedes Jahr im Sommer (von Anfang Juni bis Ende September) Zehntausende von Besuchern ins imposante Industriedenkmal „Carlshütte“ im schleswig-holsteinischen Rendsburg/Büdelsdorf.

In dieser einzigartigen imposanten Kulisse wird die NordArt jedes Jahr neu als Gesamtkunstwerk konzipiert. über fast 250 ausgewählte Künstler aus aller Welt bieten ein umfassendes Panorama zeitgenössischer Kunst, sowohl in den gewaltigen Hallen der Gießerei alsauch auch im Skulpturenpark im weitläufigen Parkgelände.

Der Gerisch Skulpturenpark in Neumünster

Landschaft und Natur, das bedeutet im Gerisch Skulpturenpark zunächst einmal die Schwale; ein idyllischer Flusslauf, der sich durch den Stadt- und Landschaftsraum zieht und mit seinen Mäandrierungen die Gehölze und ländlichen Auenlandschaften östlich der Stadt mit der Vicelin-Kirche im Zentrum Neumünsters verbindet. Entlang der Schwale bietet dieses Terrain ideale Bedingungen für Skulpturen und raumausgreifende künstlerische Installationen, also beste Voraussetzungen, ein neues schleswig-holsteinisches Zentrum für moderne und zeitgenössische Kunst entstehen zu lassen.

Die historische Parkanlage mit der Jugendstilvilla erweist sich als spannungsvoller, atmosphärischer Ort für vielschichtige Einzelausstellungen in der Villa Wachholtz sowie in der angrenzenden Gerisch-Galerie. Hier reicht das Programm von historischen Dokumentationen zum Werk Harry Maasz, der 1925 den Park entwarf, bis zu internationalen Positionen zeitgenössischer Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Videokunst.